PNOS Header  



Verteilaktion in Madiswil  (19.01.2015)
Die Sektion Oberaargau startet aktiv ins neue Jahr. In Madiswil wurden vergangene Woche hunderte Flugblätter in Briefkästen gestreut. Es ist schön zu sehen, wie die Eidgenossen zunehmend aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen. Denn schliesslich galt ja die multikulturelle Gesellschaft lange als die Errungenschaft vom 20. und 21. Jahrhundert. Wer jedoch die Augen und Ohren offen hält erkennt das wahre Gesicht der multikulturellen Gesellschaft. Nämlich Identitätsverlust, Kulturzerfall und massenhaft Einwanderer die sich zu keiner Zeit integrieren können und wollen. Deshalb kämpft die Sektion Oberaargau weiter für die Eidgenossen und freut sich über regen Zulauf innerhalb der Partei.

PNOS 2015-01-19_madiswil















24.12.2014 - Ein intensives Jahr geht zu Ende
Die PNOS Oberaargau hat ein aktives und intensives Jahr hinter sich und freut sich auf die kommenden Aufgaben im Jahr 2015. Chronologisch wollen wir euch die wichtigsten Ereignisse rund um die Sektion Oberaargau nochmals präsentieren: Januar Die PNOS Oberaargau fordert weiterhin Freiräume für Eidgenossen im Oberaargau. Das Gespräch im Januar mit der Stadt Langenthal blieb leider ohne Erfolg.

14.12.2014 - Sozialhilfequote steigt auf 6,81 Prozent!
Mit 1205 Bezügern haben in Langenthal und Lotzwil letztes Jahr 62 Personen mehr Sozialhilfe bezogen als noch 2012, wie die Berner Zeitung am 11.12.2014 berichtet. Ein ausführlicher Bericht zeigt die Problematik auf, in der Sozialhilfebezüger oft stecken. Die Bezugsdauer wird ebenfalls immer länger! Bezogen 2012 noch fast die Hälfte aller Betroffenen höchstens ein Jahr wirtschaftliche Hilfe und nur 12 Prozent länger als vier Jahre, so macht die Zahl der Bezüger bis zu einem Jahr inzwischen keine 38 Prozent mehr aus, während der Anteil der Langzeitbezüger auf fast 18 Prozent angewachsen ist.

PNOS 2014-12-14_sozialhilfe
04.12.2014 - Parteitag im Oberaargau in Huttwil
Erneut hat eine Parteiveranstaltung im Oberaargau stattgefunden. Wie immer verlief die Veranstaltung ohne jegliche Zwischenfälle, wäre da nicht die Klatschpresse, die, angesichts des zunehmenden Erfolgs der PNOS, die Denunzierungen gegenüber uns Eidgenossen vorantreibt. In den Medien war zu lesen, dass die PNOS den Mietvertrag erschlichen hatte und den Parteitag getarnt als Familienfest veranstaltete.


Archiv Mitteilungen >>





© PNOS 2010